Plastik: umweltfreundliches Material!

Plastik: umweltfreundliches Material!

Plastik: umweltfreundliches Material!

Im August 2019 schrieb ANALYSE NEDERLAND einen interessanten Artikel über Kunststoffverpackungen in der Lebensmittelindustrie mit dem Titel: „Wenn die Geschäftswelt sich dafür einsetzt, werden alle Kunststoffverpackungen leicht recycelbar“.

Diskussion über Kunststoffverpackungen

Die Diskussion um den Einsatz von Kunststoffverpackungen hat seitdem nur noch zugenommen, aber ist sie gerechtfertigt? Kunststoffverpackungen tragen dazu bei, Produkte länger frisch zu halten und verursachen daher viel weniger Abfall. Noch wichtiger ist, dass viele Kunststoffverpackungen in der Lebensmittelindustrie – einschließlich der Kunststoffbehälter von Pack-Store – aus Polypropylen bestehen: ein einfach zu verarbeitendes Material, das zu 100 % recycelbar ist.

Chris Bruijnes, Direktor des Knowledge Institute for Sustainable Packaging (KIDV), sagt dazu: „Wenn wir Plastik nicht zu kompliziert machen und alle richtig damit umgehen, ist nichts falsch daran.“

Später fährt er fort mit „Plastik ist gerade ein heißes Thema. Verpackungsdiskussionen werden in neun von zehn Fällen über Kunststoffverpackungen geführt… Oftmals können wir jedoch nicht darauf verzichten. Denken Sie an die bekannte Folie über der Gurke oder Paprika. Diese Folie kann entfernt werden, wenn der Verbraucher die Gurke schnell isst und die Gurke in der Nähe des Wohnortes angebaut wurde. Aber die gesamte Lieferkette solcher Produkte ist oft so lang, dass Verpackungen notwendig sind, um sicherzustellen, dass sie nicht verderben. Die Leute verstehen das nicht genug.

Auf die Frage, was die Geschäftswelt tun kann, um nachhaltiger zu werden, antwortet Chris Bruijnes wie folgt:
Die Verpackung ist nicht das Wettbewerbselement eines Produkts. Der Wert einer Verpackung steht in der Regel nicht im Verhältnis zum Inhalt. Aber in den letzten Jahren haben große Unternehmen erkannt, dass sie einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft leisten müssen. Dies bedeutet, dass der Verpackung mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird. Auch, weil der Konsument sie darum bittet und die Verpackung uns einen Spiegel der Nicht-Zirkularität präsentiert.

Biobasierter Kunststoff

Auch wenn viele Verpackungen zu 100 % recycelbar sind, gibt es gerade im Bereich Kunststoffverpackungen noch viel zu tun und zu gewinnen.

Eine der Möglichkeiten liegt im Bereich biobasierter Kunststoffe. Intopack, das Schwesterunternehmen von Pack-Store, war die erste Fabrik in den Niederlanden, die Kunststoffbehälter aus biobasierten Materialien herstellt. Es handelt sich um einen Rohstoff, der aus nachwachsenden Rohstoffen besteht und höchste Anforderungen an ein optimales Recycling erfüllt. Daneben es basiert auf Ethanol, das aus Restabfällen der Zuckerrohrproduktion stammt. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Recyclingfähigkeit dieses Rohstoffs der von Verpackungen aus fossilen Rohstoffen absolut ebenbürtig ist. Die Biobased-Verpackung kann daher mit dem „normalen“ Kunststoffabfall entsorgt werden, sodass sie vollständig recycelt werden kann.

Klicken Sie hier für eine Übersicht aller Biobosierte Becher. Klicken Sie hier für weitere Informationen über den Unterschied zwischen Kunststoffbehältern aus Polypropylen und Bio50+.

Biobasierte Becher

Kundendienst

Während der Bürozeiten sind wir per Chat, E-Mail und Telefon erreichbar

Share this post


0
    0
    Warenkorb
    Warenkorb ist leerZurück zum Shop